Fast alle 6. Klässler haben eins: ein Smartphone. Und alle Kinder lieben es, die schier unendlichen Möglichkeiten der digitalen Endgeräte zu nutzen - meist schneller als ihre Eltern und Lehrkräfte. Die Geräte sind aus unserer Gesellschaft und Arbeitswelt nicht mehr wegzudenken. Daher kümmert sich das Gymnasium Achern im Rahmen seines Programmes GA+, dass die Schülerinnen und Schüler frühzeitig auch über die Gefahren und Risiken der Nutzung von Kommunikationssoftware informiert werden. Nicht verteufeln, sondern aufklären ist hier das Motto. Polizeihauptmeisterin Iris Kiefer und Polizeihauptmeister Martin Schulz von der Polizei Achern übernahmen diese Aufgabe sehr praxisnah.

Überzeugend und anschaulich erläuterten sie rechtliche Aspekte der Nutzung von Facebook, WhatsApp und anderen Diensten . Die 6. Klässler hingen an ihren Lippen, wenn sie zum Teil sehr abschreckende Beispiele aus der polizeilichen Praxis schilderten. Von Mobbing bis zum schwierigen Schutz der Privatsphäre reichten die Themen. Die Schülerinnen und Schüler zeigten sich schon gut informiert, die beiden Polizeibeamten konnten aber noch viel ergänzen und kompetent erklären. So verflog die Stunde wie im Nu. Das Gymnasium Achern ist der Polizei für diese Unterstützung sehr dankbar: ein wichtiger Teil der Medienbildung kann so gemeinsam gestaltet werden.

Gymnasium Achern

Berliner Straße 30
77855 Achern

Tel.: 07841 / 642-1760
E-Mail: mail@gymnasium-achern.de
Kontakt

Termine

11 Dez 2018; 00:00
Ganztagesausflug Normandieaustausch nach Heidelberg

13 Dez 2018; 16:00 - 17:30
Normandieaustausch Abschlussnachmittag

13 Dez 2018; 19:00 - 20:30
Adventkonzert in der ev. Kirche in Achern

14 Dez 2018; 00:00
ZPG Mathematik

14 Dez 2018; 07:30 - 09:00
Ende Normandieaustausch

14 Dez 2018; 18:00 - 20:00
Informationsveranstaltung zur Deutschen Schule Talitha Kumi und der Westbank

18 Dez 2018; 11:20 - 15:20
Fußballturnier Klasse 7

20 Dez 2018; 08:00 - 09:00
Adventsgottesdienst

20 Dez 2018; 09:35 - 10:20
Unterricht nach Plan

20 Dez 2018; 10:00 - 11:30
Adventskaffee Ehemalige