Wir, die Klasse 5d, waren am 12.06.18 in Waldkirch bei einem Orgelbauer namens Jäger&Brommer. Dort konnten wir uns viele verschiedene Arten von Orgeln anschauen. Wir durften sogar einen Blick in die Werkstatt werfen und haben gelernt, wie eine Orgel gebaut wird. Danach waren wir im sogenannten "Haus der Klänge" wo wir verschiedene Instrumente und deren Klänge ausprobiert haben. Die Fahrt mit dem MusikMobil von The Young ClassX war auch sehr angenehm.

Großer Jubel beim Team H2 Future Fuel. Mit der dreiminütigen Präsentation ihrer Geschäftsidee, dem sogenannten Elevator Pitch, beim Wettbewerb Start-up BW Young Talents im Substage in Karlsruhe überzeugten Patrick Kimmig, Ayman Ratey und Paul Steiner die Jury und gewannen den ersten Platz, der mit 300 € dotiert war.

Mit dem Projekt „Start-up BW Young Talents“ erhalten Schülerinnen und Schüler von allgemeinbildenden Schulen die Möglichkeit, ihre unternehmerische Handlungskompetenz zu stärken. In einem eintägigen Workshop werden die Teilnehmenden zum projektorientierten Lernen angeregt und es werden Entrepreneurship-Kompetenzen in einem interessanten Rahmen trainiert.

Seit 2017 findet am Gymnasium Achern der sogenannte „Verkehrssicherheitstag“ für die Achtklässler statt, worum geht es?

Die Jugendlichen werden von fünf sicherheitsrelevanten Organisationen und Vereinen in unterschiedlichen Bereichen zum Thema Sicherheit geschult. Dazu gehören neben der Polizei, auch der DLRG, der DRK, die Feuerwehr und der Südwestbus aus Offenburg. Das jeweilige Programm bezieht sich dabei auf die Bereiche, die die Übungsleiter auch vertreten. So klärt die DLRG über Gefahren beim Schwimmen im Baggersee auf, die Feuerwehr darüber, wie man sich im Brandfall richtig verhält.

Das Ziel ist es, ein gesteigertes Bewusstsein für mögliche Gefahren im Alltag der Jugendlichen zu erreichen und ihnen einige wertvolle Tipps an die Hand zu geben, die im Ernstfall Leben retten können. Im diesen Sinne ist dieser Vormittag allemal lohnenswert und sehr informativ gewesen.

Für Interessierte können die erfolgreichen Kunstwerke unserer Schülerinnen und Schüler vom Gymnasium Achern und der Gewinner aller anderen teilnehmenden Schulen  in verschiedenen Ausstellungsräumen in Achern begutachtet und bewundert werden.

Die Bilder der Ortspreisträger sind noch bis Mitte Juni 2018 in folgenden Geschäften der Stadt ausgestellt: Media Elektra, Farben Nickel, Mieder- und Sanitätshaus Ehmann, Schuh-Schäfer, Möbel Seifert, Peters Backstube, Papier Kleber, Weinhaus am Brunnen, Elektro Schnurr.

Die Arbeiten der Landes- und Bundespreisträger sind bis zum 22.6. im Kundenzentrum der Sparkasse Achern zu sehen.

https://www.europaeischer-wettbewerb.de/florian-bassler/
https://www.europaeischer-wettbewerb.de/berit-allgeier/

Weitere Bilder gibt es hier: