Mit leuchtenden Augen versammelten sich heute unsere neuen Schülerinnen und Schüler der Klassen 5a-5e samt ihren Eltern in der Mensa, um von ihren Klassenlehrer*innen in Empfang genommen und von ihrem Schulleiter begrüßt zu werden. 

Musikalische begleitet von Andreas Meier konnte die Begrüßung trotz Corona-Maßnahmen so feierlich wie möglich gestaltet werden. Mit unserem Rektor, Herrn Sauter-Servaes, haben die Kinder eine interessante Gemeinsamkeit festgestellt: es ist für sie das erste Schuljahr am GO und für ihn das erste als Schulleiter.

Nach einer kurzen Ansprache und Informationen des Fördervereins konnten sich die Eltern unserer neuen Sextaner dann bei Kaffee und Brezeln in der Sonne noch kennenlernen und in Austausch kommen.

In ihren Klassenzimmern angekommen, erwarteten die neuen Schülerinnen und Schüler von den Klassenlehrer*innen vorbereitete Geschenke und Material, das den Einstieg am Gymnasium so leicht wie möglich gestalten soll. (Bild)

Wir heißen die Kinder herzlich willkommen und wünschen ihnen einen tollen Einstieg an unserem Gymnasium.

Achern. Oberbürgermeister Klaus Muttach gratuliert Fabian Sauter-Servaes zur Bestellung als neuer Schulleiter des städtischen Gymnasiums in Achern. „Schon in den vergangenen vier Jahren hat der neue Schulleiter positive Akzente am Gymnasium gesetzt und wir freuen uns über die Bestellung von Fabian Sauter-Servaes als neuer Schulleiter mit der damit verbundenen vertrauensvollen und konstruktiven Zusammenarbeit“, so Oberbürgermeister Klaus Muttach.

Das Acherner Stadtoberhaupt nahm die Bestellung von Fabian Sauter-Servaes zum neuen Gymnasialschulleiter zum Anlass, Projekte zu besprechen. Schon in der Pandemie habe sich das Gymnasium hinsichtlich der Digitalisierung gut vorbereitet gezeigt. Zwischenzeitlich ist der Medienentwicklungsplan vom Land genehmigt und damit der Weg für 480.000 Euro Investitionen frei. Konkret soll die Ausstattung insbesondere um Displays ergänzt werden, welche auch Tafeln und Beamer ersetzen können. „Mit dem genehmigten Medienentwicklungsplan und der zwanzigprozentigen Beteiligung der Stadt können bis zu 487.000 Euro in neue Medientechnik am Gymnasium investiert werden“, kündigt Oberbürgermeister Klaus Muttach die zeitnahe Umsetzung an. Der neue Schulleiter Fabian Sauter-Servaes hat für kommenden Montag bereits zu einer Besprechung mit den Verantwortlichen des Lehrerkollegiums am Gymnasium sowie IT-Mitarbeiter der Stadtverwaltung eingeladen, damit die Umsetzung dieses Medienpaketes konkret besprochen wird. “Dies wird uns einen großen Schritt auf dem Weg zum digitalen Campus voranbringen“, so Sauter-Servaes.

Große Feier im Kollegium/Urkunde von Referatsleiterin Claudia Bengel überreicht/Staffelübergabe an Klemens Hoffmann

Achern. In seinem letzten Jahr noch kommissarischer Schulleiter des Gymnasium Achern: das hatte sich Bernhard Seiler-Dollhofer nicht träumen lassen, als er im Jahr 2004 der stellvertretende Schulleiter vom damaligen Direktor Paul Droll wurde. Durch den Weggang von Stefan Weih zu Beginn des Jahres übernahm er die Amtsgeschäfte und führte das Gymnasium souverän durch die turbulente Zeit der Pandemie. Um diese langjährige Lebensleistung besonders zu würdigen, kam die Leiterin des Gymnasialreferats Claudia Bengel eigens aus Freiburg nach Achern, um Bernhard Seiler-Dollhofer die offizielle Urkunde der Versetzung in den Ruhestand zu überreichen. Bei einem Empfang im kleinen Kreis verabschiedete sie den verdienten Schulmann nicht ohne Wehmut. 

„Wir gewinnen nur gemeinsam“, so sein Motto in all den Jahren, das seine Arbeit mit den Schülerinnen und Schülern, dem Lehrerkollegium und den Eltern prägte. Ein Lehrer aus Leidenschaft und vom Bildungsauftrag überzeugter Schulleiter geht nun in den Ruhestand. In seine Zeit fällt der Aufbau des Kunstprofils am Gymnasium Achern, der Neubau der Mensa, aber auch so mancher bildungspolitischer Umbruch – von ihm stets engagiert und konstruktiv begleitet.

Nach seinen ersten Monaten als gewählter Direktkandidat für den Landtag stattete Bernd Mettenleiter von den Grünen erstmals in seiner Funktion dem Gymnasium Achern einen Besuch ab. Im Rahmen des Schulprojekttags zum Thema Europa traf Bernd Mettenleiter die Klassen 10a und 10d unserer Schule, um mit Schüler*innen über Europa zu diskutieren. Gerade die Lage des Wahlkreises in der Ortenau, direkt an der Grenze und Teil des Eurodistrikts bestärke Ihn bei seinem Herzensanliegen Europa.  

Des Weiteren standen natürlich Bernd Mettenleiters erste Erfahrungen in der Landeshauptstadt Stuttgart im Fokus und wie sich das Leben des Oberstudienrats in den letzten Wochen verändert hat. Herr Mettenleiter pendelt inzwischen jede Woche für drei Tage nach Stuttgart und verbringt den Rest der Woche in der Ortenau, um hier vor Ort politische Arbeit zu leisten. In Stuttgart wird er vor allem in den Ausschüssen für Umwelt und Bildung sich beweisen können. Die enge Verbindung zum Gymnasium Achern bleibe bestehen, so Mettenleiter. So hoffen wir auf weitere Besuche in der Zukunft.  

Gewinnen oder lernen: Verlieren kann man beim Deutschen Gründerpreis für Jugendliche nämlich nicht. Der Wettbewerb ermöglicht es Jugendlichen durch eine selbstbestimmte fiktive Unternehmensgründung die Entwicklung der ursprünglichen Idee bis hin zum fertigen Geschäftskonzept zu verfolgen. Zur Unterstützung rekrutiert jedes Team einen eigenen Coach und Unternehmenspaten, welcher dann mit hilfreichem Rat zur Seite steht. Angefangen bei einer Teamaufstellung bis hin zur Gewinn- und Verlustrechnung war für die Teams jede Aufgabe eine neue Herausforderung. Am besten gemeistert hat diese Herausforderungen das Team ‚,1-2-3 Maskenrein“, welches nicht nur das beste Team der Ortenau wurde, sondern in Baden-Württemberg den bemerkenswerten neunten Platz belegte und deutschlandweit sogar auf Platz 40 landete. Dabei zu bedenken ist, dass bei diesem Wettbewerb jedes Jahr um die 500 bis 700 Teams mitmachen. Trotz der aktuellen Corona-Situation hat der Wettbewerb wie gewohnt stattgefunden, da dieser komplett online veranstaltet wird.