Am frühen Nachmittag öffnete die Bibliothek der Heimschule Lender in Sasbach ihre Pforten für einen spannenden Lesenachmittag. Sieben Siegerinnen und Sieger ihrer Schulen aus der Ortenau durften gegeneinander antreten. In der ersten Runde lasen die Schüler*innen ca. drei Minuten aus ihren Lieblingsbüchern vor. In der Bibliothek, in der auch Eltern, Geschwister und Freund*innen mitfieberten, war es ganz still. Alle lauschten den Abenteuern von Detektiven in menschlicher oder tierischer Gestalt und fieberten mit Alea Aquarius, der Titelheldin des Buches, das Paula Klemm aus der 6d des Gymnasiums Achern ausgesucht hatte.

Auf die Reportage unseres rasenden Reporters Samuel vom spannenden Fußballspiel der fünften Klassen meldete sich die Klasse 5D mit ihrer Klassenlehrerin Katharina Schulze mit folgender Pressemitteilung in eigener Sache zu Wort:

Am 10.02.2019 spielten wir, die Klasse 5d des Gymnasiums Achern, im Finale des Fußballturniers gegen die 5a. Wir haben knapp mit 1:5 verloren, aber auch der zweite Platz ist ein guter Platz. Das ist ein guter Grund für uns zu feiern und wir freuen uns, dass wir im Team so fair gespielt haben. Bis zur letzten Sekunde haben wir gekämpft, trotzdem gönnen wir der 5a den Sieg – man muss auch verlieren können!

Wir haben uns sehr gefreut, am Turnier teilzunehmen und wir danken allen Lehrern, die uns unterstützt haben, der 10a fürs Anfeuern in der Vorrunde und den Zuschauern beim Finale. Wir sind stolz auf unseren Platz als Vizemeister im Fußball und als Meister im Feiern!

GA-Online meint: Fairer Sportsgeist in der 5D: Weiter so!

Seit Anfang dieses Schuljahres haben wir uns im Deutsch- und auch im Gemeinschaftskundeunterricht mit dem umfangreichen Thema „Berufswelt“ auseinandergesetzt, da wir in diesem Schuljahr unser BOGY-praktikum absolvieren werden. Passend dazu haben wir – die Klasse 9a mit unserem Klassenlehrer Herr Zahn und Frau Straub - eine Exkursion zum Arbeitsamt nach Offenburg gemacht. Angekommen am Arbeitsamt, wurden wir freundlich von Herrn Breithaupt im Berufsinformationszentrum (BIZ) begrüßt, der uns anschließend eine Präsentation gehalten hat. Der Vortrag war sehr interessant und informativ. Er hat uns Tipps gegeben, wie wir einen passenden Beruf finden. Vielen von uns, denen ihr zukünftiger Beruf noch nicht klar ist, hat dies sehr geholfen.

Die Volleyballmannschaft der Mädchen WK1 am Gymnasium Achern erreichte in einem spannenden Finale den zweiten Platz im RP-Finale bei "Jugend trainiert für Olympia". Die Volleyballerinnen traten stark als Team auf und konnten sich auch mit den jüngeren Spielerinnen sehr gut durchsetzen. Lediglich gegen die Geschwister-Scholl Schule Konstanz konnten sie sich am Ende nicht durchsetzen. Trotz deren Überlegenheit kämpften sich unsere Acherner Volleyballerinnen unter der Leitung von Coach und Lehrer Olaf Hog mit viel Teamgeist noch einmal an die Konstanzer heran, mussten sich dann aber geschlagen geben. Den zweiten Platz im RP-Finale haben sie sich mit ihrem Einsatz verdient.