„Ab jetzt können Sie immer mit diesem Beutel einkaufen gehen!“, mit diesen Worten überreichte Julius Bau aus der 5b vom Gymnasium Achern Schulleiter Stefan Weih heute Vormittag einen Baumwollbeutel mit dem DUR-Logo. DUR steht für die Umweltinitiative „Die UmweltRetter“, die sich in den vergangenen Wochen in der Klasse gegründet hat.

Initiiert wurde DUR durch einige Schüler, die im Deutschunterricht ein Kurzreferat zum Thema Müll halten wollten. Mit deutlichen Bildern veranschaulichten sie ihren KlassenkameradInnen, dass vor allem Plastik eine enorme Umweltbelastung darstellt. Nicht zuletzt, weil viele Menschen achtlos mit ihrem Müll umgehen, findet sich Plastikmüll in den Feldern, Bächen und schließlich Meeren wieder.

Auf dieses Problem möchte DUR im Rahmen von Aufräumaktionen auf dem Schulgelände und einem Informationsraum (R. 23) beim Tag der offenen Tür am Sonntag, den 25.02.2018 aufmerksam machen. In den vergangenen Wochen hat die Klasse im Rahmen des Deutschunterrichts ihrer Lehrerin Frau Schulze Informationsplakate gestaltet, Geschichten zum Thema Umwelt geschrieben und eine PowerPoint-Präsentation ausgearbeitet.

DUR freut sich über zahlreiche BesucherInnen des Tages der offenen Tür, die sich zum Thema Umwelt informieren möchten. Neben einem Kreativbereich, in dem Baumwolltaschen bemalt werden, können Interessierte bei einem Mülltrennungsquiz ihr Wissen testen.

Dass wiederverwendbare Stofftaschen eine schöne und nachhaltige Alternative zu Plastik sind, haben die DUR-Mitglieder Julius Bau, Leonie Kiesner, Emil Kraus und Jakob Müller stellvertretend für die Klasse 5b mit ihrem Geschenk an den Schulleiter bewiesen. Herr Weih versprach, den Beutel gleich beim Olivenölkauf einzusetzen!