"Ihr habt uns noch gefehlt!", meinte Schulleiter Stefan Weih bei der Begrüßung der neuen Fünftklässler am Gymnasium Achern. Manche der Fünftklässler haben sich schon in eigene Reihen gesetzt, andere bleiben noch bei ihren Eltern, bis sie in ihre neuen Klassen aufgerufen werden. Beruhigend wirkt da der Auftritt der schon großen Sechstklässler. Mit der ganzen Erfahrung des letzten Schuljahres im Rücken machen sie den Neuankömmlingen Mut und berichten von ihrem Anfang im letzten Jahr. Freunde finde man schnell, die Lehrer seien gut und man könne viel Spaß am Gymnasium Achern haben, meinen sie. Nur bei der Aussage, dass es kaum Hausaufgaben gebe, greift Schulleiter Stefan Weih etwas korrigierende ein: Lernen müsse man zu Hause trotz allem. Auf gründe und rote Blätter konnten die neu ernannten Gymnasiasten dann ihre Wünsche und Befürchtungen zu Papier bringen.

Diese Dokumente werden verwahrt und den Schülern vor dem Abitur in acht Jahren wieder gezeigt. Schulsozialarbeiter Anton Tausch stellte sich vor und bot Hilfe für alle Lebenslagen an. Mit ihren Klassenlehrerinnen, Heike Dörr, Katharina Staab-Liebl, Katharina Schulze und klemens Hoffmann verabschiedeten sich die Schüler schnell von ihren Eltern. Sie erwartet das volle Programm der Begrüßungswoche mit Schulrallye und vielem mehr. Unseren Jüngsten einen guten Start!

  • 5er001
  • 5er002
  • 5er003
  • 5er004
  • 5er005
  • 5er006
  • 5er007
  • 5er008
  • 5er009
  • 5er010

Simple Image Gallery Extended