Am Gymnasium Achern schon! Hier werden seit diesem Schuljahr Plastikflaschen in der Schulstraße gesammelt (s. unser Bild unten). Diese Pfandflaschen werden in einer blauen Tüte von der T.U.N. AG an den Infoständen gesammelt. Der Erlös ist für Vogelfutter. Als das Projekt startete, kamen in nur zwei Wochen zwölf Euro zusammen, die für zwei Eimer Meisenknödel reichten.

Seit diesem Jahr bietet Englisch-Lehrerin Elli Straub ihre TUN-AG als Modul im Acherner Modell an. Zwölf engagierte Schülerinnen und Schüler lernen hier auch auf Englisch viel über Umwelt und deren Schutz sowie das Tier- und Pflanzenreich am Gymnasium.

Die Tätigkeitsbereiche der Schülerinnen und Schüler sind vielfältig. „Wir füttern die Vögel, gießen Pflanzen, sammeln Eicheln für die Eichhörnchen oder knacken Walnüsse für die Tiere an, die diese nicht öffnen können“, erzählt eine Schülerin aus Klasse 7. Robin aus Klasse 8 ist bereits seit dem vergangenen Jahr dabei und weiß, dass insbesondere auch die Igel, die ohne die Hilfe der TUN-AG nicht überlegen könnten, von der Arbeit der Gruppe profitieren. Alina aus der siebten Klassenstufe sagt, dass ihre größte Motivation ist, den Tieren helfen zu können, während Soraya aus Klasse 8 es toll findet, Gutes für die Natur im Allgemeinen zu tun.

Langer Rede kurzer Sinn: die Teilnehmer der AG sagen: „Wir können den Tieren helfen und ihr könnt uns unterstützen! Wir würden uns freuen und bedanken uns schon einmal!“