„Wofür brauchen wir Mathe eigentlich?“ - Die Teilnehmer des „Mathe-erleben“-Moduls und fünf interessierte Schüler der KS1 besuchten im Rahmen des "Acherner Modells" am Donnerstag, den 29.11.2018 das Karlsruher Institut für Technologie (KIT). „Wie funktionieren Solarkraftwerke und was hat das eigentlich mit Mathe zu tun?“- Mit dieser Frage beschäftigten wir uns den ganzen Tag im Rahmen eines Workshops der Reihe „Cammp Day“. Zunächst erhielten wir eine kurze Einführung in die Funktionsweise verschiedener Solarkraftwerke und in das Fachgebiet der mathematischen Modellierung.

Angeleitet von dem engagierten Team des KITs entwickelten wir dann im Laufe des Tages ein mathematisches Modell zur Optimierung der Leistung eines sogenannten Fresnel-Solarkraftwerkes. Dieses Modell verbesserten wir nach und nach in mehreren Schritten, wobei wir unsere Ergebnisse mit dem Geometrie-Programm „Geogebra“ überprüfen und Erfolgserlebnisse direkt im Team teilen konnten. „Wofür brauchen wir Mathe eigentlich?“ – Diese recht häufige Frage an Mathelehrer sollte sich zumindest für die Teilnehmer dieses spannenden Workshops in Zukunft nicht mehr stellen!