Seit Anfang dieses Schuljahres haben wir uns im Deutsch- und auch im Gemeinschaftskundeunterricht mit dem umfangreichen Thema „Berufswelt“ auseinandergesetzt, da wir in diesem Schuljahr unser BOGY-praktikum absolvieren werden. Passend dazu haben wir – die Klasse 9a mit unserem Klassenlehrer Herr Zahn und Frau Straub - eine Exkursion zum Arbeitsamt nach Offenburg gemacht. Angekommen am Arbeitsamt, wurden wir freundlich von Herrn Breithaupt im Berufsinformationszentrum (BIZ) begrüßt, der uns anschließend eine Präsentation gehalten hat. Der Vortrag war sehr interessant und informativ. Er hat uns Tipps gegeben, wie wir einen passenden Beruf finden. Vielen von uns, denen ihr zukünftiger Beruf noch nicht klar ist, hat dies sehr geholfen.

Außerdem hat er uns einen Berufsberater empfohlen, an den wir uns wenden können. Darüber hinaus wurde uns angeboten, jederzeit nochmal ins BIZ zu kommen. Uns wurden die verschiedenen Möglichkeiten in den Bereichen Ausbildung und Studium vorgestellt. Dazu wurde uns gezeigt, wie man an Informationen über Berufe herankommt, so dass wir uns auch zuhause weiter informieren können.

Nachdem uns weitere Ratschläge gegeben wurden, hat sich jeder von uns an einen PC gesetzt. Entlang der Fragen eines Berufserkundungsbogens sollten wir über Berufe recherchieren. Zum Beispiel sollten wir herausfinden, ob man für den jeweiligen Beruf studieren muss und falls ja, was die zugehörigen Studieninhalte sind. Wer noch keinen genauen Beruf im Sinn hatte, konnte sich die große Auswahl an Infoheften zu Berufen anschauen. Dort gab es zu jedem Berufsfeld mehrere Hefte, durch die man schnell gemerkt hat, welche Berufe in Frage kommen. Zudem hat Herr Breithaupt uns einen Berufsorientierungstest im Internet empfohlen. Bei diesem Test erhält man anhand seiner Stärken und Interessen passende Berufsideen.

Die Zeit ging sehr schnell vorbei und wir hatten alle Freude daran, uns über Berufe zu Informieren. Vor allem aber haben wir alle viel von diesem Tag mitgenommen. Ob man nun schon genau weiß, was man einmal werden will oder nicht - wir alle wissen nun, wo wir uns informieren und beraten lassen können.