Es war klar, die 5a, der große Favorit im Finale des Fußballturniers, gewann mit einem klaren Vorsprung das Spiel gegen den Rivalen: 5D. Das Spiel, welches eigentlich schon im Voraus entschieden war, begann enorm zäh, bis Melina Weber das eins zu null schoss und damit die Grundlage für den Kantersieg legte. Die Jungs konnten den Vorsprung zwar ausbauen, mussten jedoch als erstes einen Rückschlag hinnehmen, da der Torwart falsch stand. Das nutzte die zu Beginn verbissene D-Klasse zum Ausgleich aus. Jedoch war die 5D auf einmal unkonzentriert, schlaff, nachlässig, nicht mehr aggressiv genug und inkonsequent in der Chancenverwertung und dem Passspiel. Diese Einladung nahm die A-Klasse liebend gern an und schoss ein Tor nach dem anderen, bis es schließlich 5 zu 1 stand.