Aufbruch in neue Welten – die Geodäsie als Abenteuer

Dieses Abenteuer durften wir vom „Outdoorgeographie-Modul“ am Montag, den 15.07.2019, bei der dritten Aktionswoche Geodäsie (Baden-Württemberg) erleben.  Ein sorgfältig durchdachter Multicache führte die 12  Geocacher in Kleingruppen durch die Innenstadt von Offenburg. Am Zielort, dem Technischen Rathaus, erwartete uns neben einer kleinen Belohnung, auch ein Impulsvortrag zu der Arbeitsweise von Geodäten. Über die klassische Straßenvermessung hinauserfassen Geodätenbeispielsweise auch die Daten ganzer Höhlen und stellen diese in dreidimensionalen Modellen dar. Die Staatssekretärin im Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg sowie der Bürgermeister Offenburgs und der Landrat des Ortenaukreises begrüßten die interessierten Schülerinnen und Schüler in dieser zentralen Veranstaltung, bevor es auf den Lindenplatz ging. 

Dort erwarteten uns Größenvermessungen mit Lasern, dreidimensionale Modelle des neuen Einkaufszentrums oder die Einführung in den Nutzen von VR-Brillen in der Raumplanung. Um diesen Nutzen besser nachvollziehen zu können, durften wir die Wirkung und Funktionsweise der VR-Brillen vor Ort testen.

  • Geodaesie001
  • Geodaesie002
  • Geodaesie003
  • Geodaesie004
  • Geodaesie005
  • Geodaesie006

Simple Image Gallery Extended