Am Donnerstag, den 11 Juli und am Freitag, den 12. Juli wurde jeweils um 19 Uhr „Momo“ nach Michael Ende auf der Mensabühne des Gymnasiums gegeben. Schülerinnen und Schüler brachten unter der Leitung von Rosa Maria Gannuscio die berührende Geschichte um das Mädchen Momo auf die Bühne. Momo kann nicht nur sehr gut zuhören und sich in andere Menschen einfühlen, sie hat auch ein Herz für Außenseiter und nimmt den Kampf gegen die seelenlosen grauen Herren auf, die den Menschen die Zeit stehlen. Auch alle erwachsenen Zuschauer haben das Wiedersehen mit Gigi, Beppo und Meister Hora begeistert. Dass die Kinder die effizienzfanatischen grauen Herren schließlich besiegen, freute natürlich besonders die vielen kleinen Zuschauer, die gekommen waren. Zum Video von André Wenzel mit dem Audiokommentar von Rosa Gannuscio bitte auf Weiterlesen klicken: