TUN-Modul Leiterin Eleonore Straub kennt keine kreativen Grenzen, wenn es darum geht, Geld und Unterstützung für die Natur und speziell die Vögel im Schulgarten zu sammeln. Ihr neuester Coup: ein Schätzwettbewerb im Kollegium. Mit einer Teilnahmegebühr konnten alle Lehrerinnen und Lehrer am GA eine Schätzung abgeben, wieviele geröstete Kichererbsen sich in einem hohen Schraubglas befinden. Was den einen zur Erheiterung dient, kommt den anderen zu gute. Mit den eingesetzten Geldern konnte wieder neues Vogelfutter gekauft werden. Und auch die Lehrer gingen nicht leer aus. Am Ende wurde das Glas geöffnet und die gerösteten Kichererbsen verspeist. Gewonnen hat mit einer schlafwandlerischen Präzision NwT-Lehrer Dr. Michael Staak, der die Anzahl auf 1364 geschätzt hatte. 1379 Kichererbsen waren es. Elli Straub gratulierte ihrem Kollegen herzlich zu seinem präzisen Auge. Seine naturwissenschaftliche Neugier und Beobachtungsgabe hat sich offensichtlich ausgezahlt. Dafür gab's einen Gutschein beim Gartencenter!