Wir, die Klasse 6D, haben am Donnerstag, dem 5.03.2020 einen Ausflug im Fach Naturphänomene und Technik mit unsrer BNT-Lehrerin Frau Pagel und unserer Begleitlehrerin Frau Bode gemacht. Wir sind mit der Bahn und zu Fuß zur MBA nach Ringsheim an den Kahlenberg gefahren. Die MBA dort ist die einzige solche Anlage in Deutschland. Sie hat circa 90 Mitarbeiter. MBA bedeutet Mechanisch-biologische Abfallsortieranlage. Sie heißt so, weil sie mit dem Müll Energie gewinnen, aus Biogas Strom machen und zusätzlich  auch Brennstoff gewonnen wird. Mit dem Strom, der hier gewonnen wird, versorgt die Anlage sich selbst und weitere 250 Häuser in der Umgebung mit Wärme.

Der nette Herr Kathan vom Landratsamt Ortenaukreis hat uns geführt und uns vieles erklärt. Die MBA gibt es seit 2006. Sie hat ungefähr 100 ha Platz. Es war jedoch  früher schon eine Mülldeponie, Jahre zuvor wurde hier sogar Eisenerz abgebaut. Der Altmüll von vor 40 Jahren wird hier immer noch behandelt. Während der Müll der hier seit 2006 aus dem ganzen Ortenaukreis ankommt lediglich nach dreiviertel Jahr komplett verarbeitet wurde. An den Stellen der alten Müllberge befinden sich nun Rückzugsorte für Tiere und Pflanzen, die in der freien Natur nicht so viele Chancen haben. Es ist eine offene  Deponie und auch Naherholungsgebiet. Zur Führung haben wir Kopfhörer bekommen, um Herrn Kathan zu hören, wenn er in das Mikrophon sprach. Wir sind in verschiedene Hallen gegangen, wo Müll gelagert, sortiert, in Wasser gelöst oder verbrannt wird. In den Hallen hat es sehr gestunken. Leider konnten wir die Verbrennungsanlagen nicht mehr anschauen, weil diese zu gefährlich waren. Trotz des schlechten Wetters hatten wir Spaß und sind glücklich im Zug heimgefahren.