Zarte Kinderstimmen eröffneten das Frühlingskonzert des Gymnasiums am Donnerstagabend in der Aula der Mensa, behände Streicher vermittelten, dass sich auch Popmusik auf diesen Instrumenten der klassischen Musik sehr schön anhört, und voller Big Band-Sound flutete am Ende die Aula mit prächtigem Swing und Funk. Sacht und sensibel eröffnete der Unterstufenchor unter Leitung von Andreas Meier das Frühlingskonzert und intonierte Leonhard Cohens „Halleluja“, ließ die feine Intonation zum vollen Ton anschwellen und gab so dem Song seinen Charakter. Mit Hingabe folgte als zweiter Vortrag „On écrit sur les murs“. Das Streichorchester der Schule unter Leitung von Konrad Bayer brachte im Anschluss vier ganz unterschiedliche Stücke charaktervoll zur Geltung. Spannend und energiegeladen klang das „Let It Go“, prägnant untermalte der Bass die intensiven Striche der Geigen in „Libertango“ und ruhig entfalteten die Streicher die Ballade „You’ll Be In My Heart“ aus dem Musical „Tarzan“. Voller Elan und Dynamik klang mit „Viva La Vida“ der Auftritt des Streichorchesters aus.

Drei ins Ohr gehende Popballaden stimmte das Vokalensemble unter Leitung von Andreas Meier an, der sein Ensemble am Klavier begleitete, „You Raise Me Up“ bildete den Auftakt. In lyrisch schön geschwungenen Klangbögen mit einem ausdrucksstarken Stimmvolumen entfaltete der Chor diese Ballade mit ihrem gospelartigen Charakter und gab auch dem zweiten Vortrag „Run“ in wohlgestalteter Klangfarbe Ausdruck. „The Sound Of Silence“ rundete den Auftritt melancholisch ab.

Mit kräftiger Fanfare stieg das Blechbläserorchester unter Leitung von Konrad Bayer in seinen Konzertbeitrag ein und präsentierte prägnant ein mehrschichtiges Medley der „Star Wars Saga“. Partystimmung herrschte dagegen in den darauf folgenden beiden Stücken, sowohl im „Party Dance Mix“ als auch im Stück „Shut Up And Dance“ steckte viel Dynamik und diese brachte das Blechbläserensemble auch mit musikalischem Elan voll zur Geltung.

Breiten Brass der Big Band unter Leitung von Jens Weber bekamen die Besucherinnen und Besucher im letzten Teil des Konzerts zu hören, da entfaltet sich volle Musikpower von Bläsersektionen, Gitarre und Klavierflügel und die Soli mehrere Bandmitglieder setzten Glanzlichter. Alle Vorträge waren dem großen Big Band-Leader Maynard Ferguson gewidmet. Mit einem prächtigen Swing gab die Big Band ihrem ersten Stück „Gospel John“ Ausdruck, erdig und hart mit treibendem Beat erhielt das funky Stück „Fireshaker“ seinen Charakter. Fulminant brachte die Big Band den rassigen Blues „Cruisin‘ Fo A Bluesin‘“zu Gehör und schloss das vielseitige Frühlingskonzert mitreißend mit „Gonna Fly Now“ up. Alle Ensembles erhielten reichen Beifall und am Schluss wurde die Big Band mit Jens Weber nicht ohne Zugabe von der Bühne gelassen.

  • Frühlings17Konze_001
  • Frühlings17Konze_002
  • Frühlings17Konze_003
  • Frühlings17Konze_004
  • Frühlings17Konze_005
  • Frühlings17Konze_006
  • Frühlings17Konze_007
  • Frühlings17Konze_008
  • Frühlings17Konze_009
  • Frühlings17Konze_010
  • Frühlings17Konze_011
  • Frühlings17Konze_012

Simple Image Gallery Extended