Sanitätsdienst

 

Das (+) Plus an Sicherheit an jeder Schule!

Uns ist es lieber, wenn nichts passiert ...
... und wenn es doch passiert?


An über 200 Schulen in Baden-Württemberg gibt es, vielfach bereits seit Jahren, einen Schulsanitätsdienst. Seit dem Frühjahr 2006 gibt es nun auch einen Sanitätsdienst an unserer Schule. Der Schulsanitätsdienst wird nicht völlig verhindern können, dass Unfälle geschehen, aber Schulsanitäterinnen und Schulsanitäter erkennen Gefahren, unterstützen Lehrerinnen und Lehrer in Notfallsituationen, sind immer bereit und geben Sicherheit:

  • während des Unterrichts
  • in den Pausen
  • bei Sportveranstaltungen
  • und bei den vielen sonstigen schulischen Veranstaltungen

Unsere Schulsanitäterinnen und Schulsanitäter sind fit in erster Hilfe, können erkrankte oder verletzte Mitschüler oder Lehrer sachgerecht betreuen und sie warten und ergänzen die Sanitätskästen und das Sanitätsmaterial an der ganzen Schule.
Die Arbeitsgemeinschaft "Schulsanitätsdienst" ist notwendig und gibt der Schule ein Profil:

  • Kinder und Jugendliche wollen helfen.
  • Kinder und Jugendliche haben viel Freude beim Erlernen der Ersten Hilfe.
  • Ständiges Üben macht sie zu Schulsanitätern, die auch in echten Notfällen zuverlässig helfen können.
  • Unterrichtsinhalte können in praktisches Handeln umgesetzt werden.
  • Kinder und Jugendliche lernen soziale Verhaltensweisen und entwickeln Mitverantwortung.
  • Das Selbstbewusstsein der beteiligten Schülerinnen und Schüler wird gestärkt. Sie sind wichtig und werden gebraucht.
  • Das Gefahrenbewusstsein wird geschärft, wodurch viele Unfälle vermieden werden.


Ausrüstung

Unser Schulsanitätsdienst ist für den Notfall bestens ausgerüstet:

Ob Beatmungsbeutel, Blutdruckmessgerät oder Sam Splints zur Stabilisierung von Knochenverletzungen, unser Erste Hilfe Rucksack ist für die meisten Unfälle im Schulbereich bestens ausgerüstet. Unsere Sanitäter wurden vom Deutschen Roten Kreuz ausgebildet und wissen, wie sie sich im Notfall zu verhalten haben. Nicht nur das Versorgen der Verletzungen mit unserer über dem Standard liegenden Ausrüstung sondern auch das psychische Umsorgen der Verletzten liegt im Aufgabenbereich des Schulsanitäters.
Um einen reibungslosen und diskreten Ablauf zu gewähren werden unsere Sanitäter im Notfall per Pieper gerufen. Dadurch können die Helfer rasch zum Unfallort gerufen werden.