Am Samstag eines sonnigen Wochenendes haben die Schüler*innen der Klasse 6b mit ihren Eltern und Geschwistern unter der Leitung von Herrn Hog an dem Projekt „Kreisputztete“ des Ortenaukreises mitgemacht - und dies mit wahrlich großem Erfolg!  Die Grundidee der Kreisputztete ist, dass man eine bestimmte Fläche säubert, und diese von Unreinheiten befreit. Die Mitwirkenden haben dann von der Abzäunung des Gymnasium Acherns bis hin zu der Tennishalle jeden Müll eingesammelt. Man hat eine Menge gefunden, von Türen und Pflanzeneimern bis hin zu Glas- und Plastikflaschen. Jeder Teilnehmer erhält einen Zuschuss von bis zu 8 Euro, was im Fall der 6b wohlverdient in die Klassenkasse für die Finanzierung des Landschulheimes fließen wird. Vielleicht finden sich in den kommenden Jahren ja noch weitere Teilnehmer*innen..? 😉 Die Schüler- und Lehrerschaft bedankt sich bei allen, die die Schule mit dieser Aktion sauberer und schöner gemacht haben.