Endlich, nach drei Jahren coronabedingter Pause durften wir wieder die Schülerinnen unserer Partnerschule vom Regina Mundi College Cork  am Gymnasium Achern begrüßen. Die Schülerinnen besuchten uns vom 05. – 12. November in Begleitung von drei irischen Lehrer:innen. 

Aufgeregt warteten die deutschen Schülerinnen auf ihre Austauschpartnerinnen am Samstagabend, um sie nach ihrer langen Reise nach Hause zu bringen. So konnten sie sich vor dem Programm am Sonntag noch erholen. Eine freiwillige Wanderung auf der Hornisgrinde stand nämlich an. Das Wetter spielte sogar mit und sie konnten bei Sonnenschein den Ausblick und die Natur genießen.  

Nach einem kurzen Kennenlernwochenende startete für die irischen wie auch deutschen Schülerinnen eine Schulwoche. Die Irinnen durften schon in den ersten Schulstunden in den Untericht am Gymnasium Achern hineinschnuppern. Weiterhin stand die Begrüßung des Schulleiters auf dem Plan und danach weiterer Unterricht.  

Am Nachmittag ging es für die ganze Gruppe ins Suboptimal zum traditionellen Kegeln. Den Abend ließen die Kegler dann mit Pizza ausklingen. Der Dienstag bestand aus puren Einblicken in den deutschen Unterricht. Nachmittags gab es Zeit für eigenes Programm. Der Mittwoch startete mit Unterricht bis zur vierten Stunde. Dann ging es für die irisch-deutsche Gruppe nach Straßburg. Leider erwischte sie das schlechte Wetter und so musste Herr Heimer seine Stadtführung im Regen halten. Als wir endgültig genug vom Regen hatten, ging es zum Shoppen ins Rivetoile.

Das Highlight der Woche kam am Donnerstag, an dem es in den Europapark ging. Nach einer holprigen Anreise, bei der der Europaparkbus 18 Schülerinnen an der Haltestelle Ringsheim stehen ließ, konnten sie trotzdem noch einen schönen Tag im Europapark verbringen.  

Die Woche flog an uns vorbei und es kam der letzte volle Tag. Für die deutschen Schülerinnen stand normaler Unterricht an, während die Irinnen einen weiteren Klassiker dieses  Austausches erleben durften. Das Blind-Tasting von typisch deutschen Speisen.  

Den Tag ließen die deutsch-irischen Freundinnen mit einem Abschlussevent ausklingen. Dieser bestand aus der Irish-German Competition und dem gemeinsamen Abend mit Buffet. Herr Staak organisierte kurzfristig Feuerschalen für sie, um ihnen die Novembernacht zu erwärmen. An denen konnten sie sich wärmen, singen und natürlich Stockbrot machen.  

Leider reisten die Irinnen viel zu früh ab, denn sie gingen dann, als sich jede mit jeder gut verstanden hat. Umso mehr freuen sich alle auf den Gegenbesuch in Irland im März 2023! 

  • Irland22.101
  • Irland22.102
  • Irland22.103
  • Irland22.104
  • Irland22.105
  • Irland22.106
  • Irland22.107
  • Irland22.108
  • Irland22.109
  • Irland22.110
  • Irland22.111
  • Irland22.112
  • Irland2201
  • Irland2202
  • Irland2203
  • Irland2204
  • Irland2205
  • Irland2206
  • Irland2207
  • Irland2208
  • Irland2209
  • Irland2210
  • Irland2211
  • Irland2212
  • Irland2213
  • Irland2214
  • Irland2215
  • Irland2216
  • Irland2217
  • Irland2218
  • Irland2219
  • Irland2220