Am Montag den 14.11. war der Mentee-Tag und die Mentor: innen wurden den Schülern zugeteilt. 

Nach der Begrüßung des Schulleiters um 13.00 Uhr, gab es eine Einführung in das Thema Mentoren. Kurz darauf ging es in die Kleingruppen mit den Lehrer: innen. In diesen Kleingruppen wurden verschiedene Aktivitäten unternommen. Für die einen ging es zum Kegeln, für die anderen zum Pizza essen. ,, Wir haben viele interessante Gespräche geführt und es hat Spaß gemacht, mit den Lehrern mal nicht nur im Unterricht zu reden.“, so eine Schülerin der achten Klasse. Nachdem Ausflug in die Stadt wurden noch die Termine für die Einzelgespräche festgelegt. ,,Der Mentorentag fand am Montag, den 14. 11. am Nachmittag statt. Leider hatte die Illenau wie jeden Montag geschlossen. Somit musste ein alternativer Veranstaltungsort für unser erstes gemeinsames Treffen und Kennenlernen gefunden werden, was sich als schwer möglich erwies. 

Trotzdem war die Stimmung gut, wir nutzten die Möglichkeit in der Stadt gemeinsam zu essen. Auch hier sind traditionell montags viele Gastronomiebetriebe geschlossen, trotzdem war es problemlos möglich aufgrund der zahlreichen Schnellrestaurants. Insgesamt ist dies eine wichtige Veranstaltung für alle Beteiligten, können hier die Rahmenbedingungen des Mentorats besprochen und erste Gesprächstermine vereinbart werden. Der Montag sollte allerdings nicht mehr ausgewählt werden.“, so einer der diesjährigen Mentoren.  

Man kann auf jeden Fall sagen, dass der Nachmittag allen Spaß gemacht hat. Hoffentlich können die Mentor: innen die achten Klassen gut durch das Schuljahr leiten.